Mit diesen Tipps sind deine Füße bald wieder natürlich schön

Beauty

Eigentlich unbedenklich, aber manchmal wirklich unangenehm und nicht schön: Eingerissene Fersen, auch Schrunden genannt, plagen viele. Trockene Luft, schwitzige Füße, zu viel Sonne können Gründe dafür sein. Aber das muss so nicht bleiben! Mit diesen einfachen Hausmittel sind die Schrunden bald verschwunden und die Füße wieder wunderschön:

shutterstock

Dass Öle Feuchtigkeit spenden ist bekannt, also hilft das auch deinen Füßen! Anbieten tun sich dafür Öle mit Mandel, Kokosnuss oder Oliven. Die beste Zeit für eine solche Massage ist kurz vor dem Schlafengehen.

shutterstock

Die gesunden Inhaltsstoffe von Früchten helfen deinen Füßen zu entspannen. Die Maske kurz einmassieren, 20 Minuten ziehen lassen und dann abwaschen. Masken lassen sich zum Beispiel aus Bananen herstellen.

shutterstock

Ein halber Liter Milch mit etwas Honig und zehn Minuten in diesem Bad spenden deine Füßen direkt Feuchtigkeit und wirkt zudem antibakteriell!

shutterstock

Rosenwasser und Glycerin, dass es in der Apotheke zu kaufen gibt, sind eine tolle Mischung um deinen Füßen etwas gutes zu tun. 20 Minuten in einem solchen Bad reichen hier aus.

shutterstock

Wenn du eine Mixtur aus Haferflocken und Jojobaöl anmischst und dir damit die Füße einreibst, reichen 30 Minuten Einwirkungszeit, helfen deiner Haut beim gesundwerden!

shutterstock

Die Füße für 10 Minuten in weißem Essig baden macht deine Füße wieder total weich! Danach kannst du sie etwas mit einem Bimsstein bearbeiten.

shutterstock

Aus Sheabutter, Magnesiumflocken, Kokosöl, Bienenwachs und Wasser lässt sich eine tolle eigene Salbe herstellen. Die am besten vor dem ins Bett gehen auftragen.